Das mittelgriechische Tierepos. Bestand und Forschungssituation

J. Irmscher

in Aspects of the Medieval Animal Epic, Louvain: Leuven University Press, 1975, 207-228

"Wir konnen unser Thema nicht behandeln, ohne eine gewisse definitorische Abgrenzung vorauszuschicken. Denn das mittelalterliche Tierepos, dessen griechisch-byzantinische Auspragung hier vorgestellt werden soll, macht ja nur einen Teilbereich innerhalb der Tierdichtung jenes Zeitalters aus, von deren ubrigen Genera es abhangig oder doch zumindest beeinflust ist (und die daher bei der Behandlung der Konkreta auch nicht ausgeschlossen werden konnen). Als Tierdichtung (wobei dieser Begriff nicht nur die poetischen Leistungen erfast, sondern die bewust gestaltete Prosaliteratur einbegreift) ist jenes Schrifttum bestimmt worden, in dem das Tier den oder wenigstens einen notwendigen Bestandteil des gesamten Erlebnisinhaltes ausmacht, bei der Konzeption des Werkes im Vordergrund steht und das Erlebnis ganz oder in wesentlichen Punkten zum Ausdruck bringt." - Irmscher

Language: German


  

Last update December 6, 2021